• Holzplakatschriften

  • Einrichten der Maschine

  • Die Handpresse - durch Drehung des Pressbengels wird der Tiegel (Druckplatte) nach unten bewegt und der erforderliche Druck auf die Druckform erzeugt.

  • Die Zeilen-Gieß- und Setzmaschine übernimmt alle beim Handsatz zu verrichtenden Tätigkeiten: Heranholen der Typen, Zusammenstellung zu Wörtern und Zeilen, Auseinandernehmen und Wiedereinordnung der Lettern.

  • Holzschnitt und Klischeeprägung

  • “Grafisches Museum“

  • Tellertiegel und altes Belichtungsgerät

  • Zeitlos schöne alte Maschinen

  • Alte Stehsätze

  • Abziehpresse für den Hochdruck

Druckwerkstatt im neuen Glanz

Die Druckwerkstatt der grafischen Künste dient neben dem Erleben alter Techniken auch dem Erfahrungsaustausch. Künstler und Fachkundige geben ihr Wissen über grafische Techniken weiter.
Die daraus entstehenden Ideen werden in einer besonderen Form zu Papier gebracht. So können in unserer Druckwerkstatt Kunstprojekte in Kleinauflagen realisiert werden. Einfache Visitenkarten, selbst geschöpftes Papier sowie Buchumschläge können mit alten Lettern bedruckt oder geprägt werden, Radierungen und Lithografien können als Multiunikate hergestellt werden. Auch der historische Hintergrund alter Vervielfältigungstechniken wird vermittelt.

„Gedacht ist ein lebendiges Museum, in dem sich Künstler, Schulgruppen und andere Interessierte betätigen, um zeitgemäße künstlerische Arbeiten hervorzubringen."